Sukosan


Lage von Sukosan

Allgemeines zu Sukosan

Die über 3000 Einwohner der Küstenstadt Sukosan haben es gut: Sie leben an der "Zlatna Luka", dem "Goldhafen" der Adria, in unmittelbarer Nähe zu fünf National- und zwei Naturparks. Die Inseln, die sich auf oft weniger als 500 Metern vor der Küste befinden, sind zum Teil menschenleer und können von der größten Marina der Region aus angesteuert werden. An Land wetteifern die Restaurantköche um die raffinierteren Zubereitungen - denn frischeste Speisen von hoher Qualität bekommen sie alle aus den umliegenden Oliven-, Wein- und Obstplantagen. Wenn dann noch Abends die Sonne sprichwörtlich im Meer versinkt, hat schon mancher Besucher den Entschluss gefasst, für immer hier zu bleiben. Verständlich!

Anreise nach Sukosan

Für unerfahrene Langstreckenfahrer empfiehlt sich eine Anreise über zwei Tage. Je nachdem wo Sie in Deutschland wohnen, brauchen Sie soweiso eine gewisse Zeit bis zur Grenze nach Österreich. Von dort fahren Sie an Linz und Graz vorbei, orientieren sich Richtung Zagreb und folgen der schönen Panoramaautobahn Richtung Süden in Kroatien.
Hier kann man gut eine Übernachtung einlegen, sich die Beine vertreten, einen ersten Eindruck der kroatischen Küche bekommen und das schöne Zagreb besichtigen.
Am nächsten Tag steht nämlich die Fahrt entlang der Küstenstraße mit vielen Kurven und fast ebenso zahlreichen Aussichtspunkten an. Es wäre schade, hier nicht spontan zu einer Badebucht abbiegen oder ein Picknick mit Blick auf Bergr oder See einnehmen zu können! Beachten Sie die Beschilderung und fahren Sie an Karlovac, Ogulin, Otocac, Jasenica und Posedarje vorbei - dann landen Sie automatisch in Sukosan!
In die große Nachbarstadt Zadar können Sie übrigens auch gut mit Flugzeug, Bus oder Bahn einreisen. Busse nach Sukosan stehen an ebenfalls zur Verfügung, bei viel Gepäck sollte man sich aber ein Taxi gönnen: Die sind nicht teuer und die Koffer sind sicherer verstaut als in den oft rustikalen Gefährten des öffentlichen Personennahverkehrs. Und wer es ganz romantisch mag, kann auch mit einer Fähre von Ancona übersetzen.

Geschichte zu Sukosan

Von der Geschichte des Ortes Sukosan ist wenig bekannt. Die Ortschaft wurde im 13. Jahrhundert erstmals erwähnt, war damals aber ein unbedeutender Platz, an dem Fischer und Landwirte ihre Existenz aufgebaut hatten. Im Schatten der mächtigen Nachbarstadt Zadar teilte Sukosan üblicherweise das Schicksal seines Verwaltungssitzes: venezianische und türkische Herraschaft, die Eroberung durch Österreich-Ungarn - all dies war für Kaufleute, Politiker und Adeligen in den großen Städten höchst interessant, hatte aber weder Einfluss auf die Jahreszeiten, noch auf die Strömungen und Winde. International trat der kleine Ort also erst in den 1920er Jahren in Erscheinung, als die ersten Touristen aus Tschechien und Deutschland Südeuropa als Ferienparadies für sich entdeckten. Aus 500 Besuchern pro Sommer sind erfreulicher weise auch nicht viel mehr geworden: Gerade mal 3000 Betten stehen in dem überschaubaren Ort mit der perfekten Lage zur Verfügung. Die 1957 gegründete Tourismusorganisation hilft diesen Gästen bei der Planung der Tagesprogramme und Ausflüge und stellt auch Stadtpläne zur Verfügung. Und so kommt es, dass sich viele Kroatien-Kenner auch weniger für die Historie Sukosans interessieren als für die nahe Zukunft und die Verfügbarkeit der schönsten Unterkünfte!

Sehenswürdigkeiten in Sukosan

Eine besonders sehenswerte Kirche ist die des heiligen Kasijan - nach dem auch der Ort Sukosan ursprünglich benannt worden war. Der Bau zu Ehren des Stadtheiligen stand bereits 1289, als der Ort das erste Mal urkudliche Erwähnung fand. Im Laufe der Zeit wurde das zunächst schlichte Gotteshaus von den venezianern und den wohlhabenden Familien der Region um Details aus der Romantik und dem Barock ergänzt und zuletzt wurde im 20. Jahrhundert noch ein großer Glockenturm angefügt. Jedes Jahr am 13. August veranstaltet der Ort Sukosan zu Ehren ihres Patrons Kasijan eine Prozession, die natürlich auch hier entlang führt!
Das Stadttor "Gornja Vrata" steht am gleichnamigen Platz seit die Venezianer es um 1470 in die Wehranlage gegen das türkische Heer einbauen ließen. Gegenüber befindet sich die kleine Kirche der gnädigen Madonna, die genau zwei Jahrhunderste später erbaut wurde, als sich die Bevölkerung dafür bedanken wollte, dass sie nicht nur die Osmanen sondern auch die Pest so glimpflich überstanden hatten. Man kann sie heute noch besichtigen und sich an dem dalmatischen Schmuckwerk erfreuen.
Nicht nur architektonisch ansprechend sondern auch mit einer schönen Aussicht beglückt steht die kleine Kirche des heiligen Martin auf dem Hügel oberhalb der Weinberge und Olivenhaine von Sukovan. Siet 1387 blickt sie auf das Dorf und das Meer herab und wurde durch mehrfache Restaurierungen, Zerstörungen und Wiedererrichtungen im Laufe der Zeit bis 1991 stark verändert.

Sport

Wer einmal in Dalmatien Urlaub gemacht hat, weiß, dass man sich hier austoben kann! Kaum ein Dorf ohne Mountainbike-Verleih, Wasserskiangebot oder Tennisplatz - so auch Sukosan. Alles was das Herz begehrt um schneller zu schlagen, finden Sie hier: Im Meer locken Segelboote, Windsurfbretter, Jetskis und Schnorcheltouren (in der Marina Dalmacija werden auch Tauchkurse angeboten!) und zu Lande kann man schon bei Wanderungen viel Neues sehen aber auch eine Runde Boccia mit den Nachbarn spielen oder sich auf den Fußball-, Tennis- und Basketballplätzen mit ihnen messen.
Darüber hinaus bietet die nahe Umgebung von Sukosan noch einige abenteuerlichere Freizeitoptionen: Auf dem Fluss Zrmanja können Sie Ihr Geschick, Ihre Konzentration und Ihre Kondition beim Wildwasser Rafting unter Beweis stellen. Informieren Sie sich vorher bitte ausreichend über die Sicherheitsvorkehrungen und Anforderungen an die Sportler. Das ist kein Familienausflug! Ein toller Spaß für groß und klein ist hingegen ein Paintball-Match im 40 Kilometer entfernten Velebit. Aufmerksamkeit, Schnelligkeit und gute Teamarbeit machen Sie zu dem Team, das alle anderen mit bunten Farbspritzern außer Gefecht setzt! Einzelgänger und besonders mutige können sich im 40 Kilometer nordöstlich von Sukosan gelegenen Maslenica eine ganz besondere Urlaubserinnerung gönnen: Ein Bungeesprung von einer 55 Meter hohen Brücke lässt sie für ein paar Sekunden eins werden mit der wilden und fruchtbaren kroatischen Landschaft! Viel Vergnügen!

Strände bei Sukosan

Die ersten Urlauber kamen in den 1920er Jahren nach Sukosan, weil sie bereits die Kunde von den schönsten Stränden Europas erreicht hatte. Und sie wurden nicht enttäuscht!
Das Kinderparadies "Djecji raj" ist, wie der Name schon sagt, besonders beliebt bei Familien, weil die Kleinsten hier im flachen, ruhigen Wasser spielen können während die großen es sich auf dem schmeichelnden Kieselbett für ein Sonnenbad gemütlich machen. Hier ist auch die Infrastruktur sehr familienfreundlich: Duschen, Umkleidekabinen, Wcs, Tretbootverleih, Liegestühle und Eisbuden sind vorhanden.
Ähnlich sieht es am Goldstrand Richtung Zadar aus. Besonders bei Sonnenuntergang ist dieser Abschnitt sehr romantisch und tagsüber wird den entschlossenen Sonnenanbetern durch eine reiche Vegetation Schatten gespendet. Wer sich vorher auf einem der kroatischen Bauernmärkte mit frischem Obst, Gemüse, Käse und reichlich Trinkwasser eindeckt, kann hier den ganzen Tag genießen!

Der Strand Male Makarska ist eher der Strand der sportlichen Besucher. Mitspieler für ein Beachvolleyball-Tunir finden sich schnell. Und sonst schließt man sich eben einem er Teams auf den Basketballplätzen oder beim Boccia an oder fordert sich selbst mit einem ausgedehnten Joggingpensum in der Brandung heraus. Sanitäreinrichtungen sind übrigens auch vorhanden!

Abgesehen von diesen bewirtschafteten und gepflegten Stränden gibt es entlang der ganzen Küste sowohl nördlich als auch südlich von Sukosan unzählige kleine Buchten, in denen Sie die Einsamkeit finden und die Natur in ihrer ursprünglichen Form genießen können. Hier empfinden es viele Menschen als Vorteil, dass in Kroatien FKK als selbstverständlicher Teil der Badekultur verstanden wird und die Wahl, ob und wie Sie sich am Strand bekleiden möchten, ganz bei Ihnen liegt.
Angebot des Tages - Ferienhaus Gabriela

Ferienhaus in einer einsamen Bucht in Okrug Donji.

Zum Ferienhaus

Weitere Ferienhäuser

Ferienwohnungen...
...ab 2 Personen
...ab 3 Personen
...ab 4 Personen
...ab 5 Personen
...ab 6 Personen
...ab 8 Personen